23659495 804136413122303 1910020918706870019 nEine Erfolgreiche Messe und ein Ereignisreiches Geschäftsjahr

Mit eriner positiven Bilanz hinsichtlich Besucherzahl und Ausgestaltung kann Drexler Automotive auf die diesjährige PMW Expo 2017, auf der man bereits zum neunten Mal vertreten war, zurückblicken. Die Messe war dieses Jahr besonders abwechslungsreich, interessant und informativ für die Messebesucher ebenso wie für die Aussteller.

Unterstützung und Abwechslung brachten die jungen Rennfahrer Angelique Germann (Formel 3) und Dominik Baumann (AMG Performanceteam Werksfahrer), die ihren Sponsor und Partner Drexler Automotive mit Autogrammstunden und interessanten Gesprächen begleiteten. Drexlers Hauptprodukt und Markenzeichen, das patentierte Sperrdifferenzial, war für Standbesucher erwartungsgemäß von großem Interesse und stellte auch in seiner neuen innovativen Variante, dem E-Differential, ein aktuelles und häufiges Gesprächsthema dar. Eine hohe Bekanntheit als starker Partner hat Drexler auch in der Formula Student Liga erlangt: Viele Teams informierten sich vor Ort über die möglichen Antriebslösungen, darunter auch das neue, speziell entwickelte, verstellbare Formula Student Sperrdifferential. Neben dem Kernprodukt Sperrdifferential war auch die Komplettlösung Antriebsstrang und Getriebe ein wiederkehrendes Thema bei den Standbesuchern – von Rennteams über Unternehmer und privaten Interessenten war hier alles dabei.

Wie Motorsport XL bereits berichtete, kam der neue AMG GT4 vom Kooperationsteam HTP Motorsport / Winward Racing, in technischer Partnerschaft mit Drexler, in einem Testlauf bei den 24h von Cota zum Einsatz und konnte gerade zum Ende hin seine starke Fahrperformance unter Beweis stellen. Beim kommenden 24h-Rennen von Dubai (11.-13. Januar 2018) soll dieser Testlauf fortgeführt werden und die Entscheidungsgrundlage dafür schaffen, ob der GT4 wieder in der VLN eingesetzt wird. Dieses mögliche Vorhaben soll vom Eltern-Sohn-Fahrerduo Strycek / Österreich umgesetzt werden, wodurch mit einer Neuauflage des Siegs bei den 24h Nürburgring 2015 (damals im Opel Astra OPC) ein besonderes Highlight realisierbar wäre.

Viele Rennsport-Erfolge diverser Motorsport-Teams und Fahrer, die von Drexler unterstützt und ausgestattet werden, konnten 2017 verbucht werden. Darunter konnte das private Rennteam der „Sorg Brothers“ von Sorg Rennsport, mit denen Drexler seit diesem Jahr in enger Sponsoring-Partnerschaft zusammenarbeitet, zahlreiche Podestplätze in verschiedenen Langstreckenrennen einfahren. Besonders hervorzuheben ist zudem der vielbeachtete dritte Platz des Fahrerduos Quester/ Riccitelli in ihrem BMW M1 Procar bei den 24h Daytona Classic. Zudem holte das Duo den Sieg in der GT-Wertung. Einen äußerst erfolgreichen Saisonabschluss feierte auch Huber Racing mit Michael Ammermüller als Porsche-Supercup-Meister 2017.

JAHRESBILANZ VON DREXLER AUTOMOTIVE 2017

- Ca. 100.000 Antriebskomponenten und Radnabensysteme wurden für Kunden weltweit produziert und ausgeliefert, womit sich eine Steigerung von über 30% gegenüber 2016 beziffern lässt.
- Mit der topaktuellen Thematik E-Mobilität festigt sich der Verkauf der E-Differentiale in 2017 noch weiter und wird für die nächsten fünf Jahre als Hauptumsatzträger eingestuft, da die vollelektrisch sowie hybrid-betriebenen Fahrzeuge erwartungsgemäß einen immer größeren Anteil im Automobilmarkt einnehmen werden. Zudem sind 2018 verschiedenste Neuanläufe an Fahrzeugtypen von verschiedenen OEMs geplant, was den Absatz an Drexler M- und E-Differentialen in der Automotive-Unternehmenssparte planungsgemäß ankurbeln wird.
- Auch Investitionen in Maschinerie, Betriebsfläche sowie Forschung und Entwicklung zeugen vom Wachstumskurs und der Zukunftsorientierung des Unternehmens.
- Drexler stärkt seine Position und Kompetenz als technischer Entwicklungspartner und OEM-Zulieferer, schafft jedoch mit der Neu􀈈irmierung der Drexler Motorsport (Motorsport XL berichtete) die Basis für eineNeufokussierung der Einzelfertigung für den Rennsport, in der auch die Wurzeln der Firma Drexler liegen.
- Das von Drexler speziell entwickelte Sperrdifferenzial für den BMW M4 GT4 (Bild rechts) erfreut sich großer Beliebtheit und kommt im Kundenrennsport insbesondere bei Langstreckenrennen zum Einsatz. Es sorgt für eine gezielte Verringerung des Radschlupfs und somit für ein stabileres und präziseres Fahrverhalten, besonders in Grenzbereichen, Kurvenlagen und bei ungünstiger Fahrbahnbeschaffenheit.
- Generell zeigte sich in 2017 der Motorsport als starke Sparte, mit einem großen Interesse privater Rennteams sowie Formula Student Teams. Bei Letzteren hat Drexler seine Position als bewährter technischer Partner und Lieferant weiter gefestigt – mit einem Kundenanteil von mittlerweile über 90% in der gesamten Formula-Student-Liga. Somit vertrauen weltweit ca. 400 Teams auf Drexler Produkte, darunter auch die Uni Stuttgart als erstrangierendes Team. Das seit diesem Jahr erhältliche, verstellbare Formula-Student-Differential erfreut sich wachsender Abnahme und nimmt anteilig etwa 30% des verkauften Volumens an FS Produkten ein.
- Sie diesem Jahr ist die Drexler TCR-Sperre (Bild rechts) in bewährter Qualität für alle TCR Touringwagen erhältlich, sowohl als mechanisch geregeltes als auch als verstellbares Lamellensperrdifferential. Zudem wird ein Drexler-TCRGetriebe im Rahmen eins technischen Entwicklungsprojekts konstruiert.

Quelle: Motorsport XL


Aktuelles & Produktnews

12.Mai 2022

DREXLER-AUTOMOTIVE FORMEL CUP

SOUVERÄNE LEISTUNG VON CAREY UND ZELLER BEIM DREXLER FORMEL CUP
12.Mai 2022

Pressemitteilung

Saisonauftakt nach Maß: Doppelsieg für Huber Racing in Spa
29.Apr 2022

Ruhestand Santina Krenn

Wir bedanken uns recht herzlich bei Santina Krenn für die Jahrzehnte lange Unterstützung, Einsatzbereitschaft und Firmenloyalität. Die Firma Drexler wünscht in diesem Zuge einen guten Start in den…
27.Apr 2022

Platz vier und viel Kampfgeist beim verregneten Auftakt in Imola

Porsche Mobil 1 Supercup, 1. LaufPlatz vier und viel Kampfgeist beim verregneten Auftakt in Imola(Neuburg am Inn, 25.04.2022). Huber Racing ist im Rahmen des Formel-1-Rennwochenendes in Imola in die…
27.Apr 2022

Uwe Alzen auch beim zweiten Lauf nicht zu schlagen

Uwe Alzen holte sich beim zweiten Saisonlauf der Spezial Tourenwagen Trophy seinen zweiten Doppelpack. Auf dem Hockenheimring ließ der Titelverteidiger im ersten Heat Jürgen Alzen (Ford GT Turbo)…
08.Apr 2022

Drexler-Automotive Formel Cup-Saisonauftakt auf dem Hungaroring - Drexler-Automotive Formel Cup

Am kommenden Wochenende, vom 8. bis 10. April 2022, beginnt für den Drexler Formel Cup die neue Rundstreckensaison. Im Rahmen der FIA CEZ Meisterschaft ist man auf dem Hungaroring vor den Toren der…
31.Mär 2022

Starkes Aufgebot, große Ziele: Huber Racing bereit für neue Saison

Huber Racing startet mit sechs Fahrzeugen im Porsche Carrera Cup DeutschlandStarkes Aufgebot, große Ziele: Huber Racing bereit für neue Saison(Neuburg am Inn, 30.03.2022). Mit sechs Fahrern geht das…
24.Mär 2022

Mit dreifachem Champion und Porsche-Junior in die neue Saison

Huber Racing verkündet Aufgebot für den Porsche Mobil 1 Supercup(Neuburg am Inn, 22.03.2022). Huber Racing startet mit spannenden Fahrerpaarungen im Porsche Mobil 1 Supercup. Das Motorsport-Team aus…
24.Jan 2022

Rallyecross: Barkhoff-Brüder brillieren bei der Belgischen Meisterschaft

Hessenmeister waren sie in der Jugend im Kart und im Rallycross. Hatten 2018 ein super Jahr, weil Jens Barkhoff Deutscher Meister in der Internationalen Deutschen Rallycross-Meisterschaft wurde und…
10.Jan 2022

Racingteam Barkhoff - Rückschau Saison 2021

Fahrer des RTB fliegen auf die Platze 2 und 3 Eine kurze aber dafür spannende Rallycross Saison in der belgischen BORA RX liegt hinter uns. Belohnt werden wir mit dem Vize-Titel von Björn in der…

DREXLER AUTOMOTIVE

icon location Postgasse 12c,d
94121 Salzweg
icon telefon Tel. +49 (0) 851 / 851 63 63 0
  Fax +49 (0)851 / 851 63 63 63
icon mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Startseite  |   fb youtube 15x15 ig
SEIDL Marketing & Werbung - Webdesign Georg Seidl Passau